28.10.2015

Ministerium in NRW genehmigt die nächste Qualifizierungsmaßnahme für Taubblindenassistenz

80 Taubblindenassistenten und -assistentinnen wurden in den vorangegangenen 6 Qualifizierungen bereits ausgebildet. Für einige Taubblinde in NRW wirkt sich dies bereits sehr positiv auf ihre Lebensqualität und Selbstbestimmtheit aus. Ca. 20 Personen erhalten über die Eingliederungshilfe eine Finanzierung der Assistenz. Einige weitere finanzieren Ihre Assistenz privat. Wir schätzen dass ca. 100 Menschen bereits Zugang zu Assistenz gefunden haben. Dennoch bleibt viel zu tun, denn wir haben weit mehr taubblinde Menschen in NRW (ca. 1900). Die weitere Ausbildungsmaßnahme ist ein guter und wichtiger Schritt.

Bemerkenswert ist, dass in etwa die Hälfte der Absolventen schwerhörig oder gehörlos sind. Im letzten Lehrgang waren es 7 hörende, 2 schwerhörige und 6 gehörlose Absolventen. Die Ausbildung ist damit ein vorbildliches Modell für Inklusion. Wir danken dem Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales und gratulieren an dieser Stelle den Leiterinnen des Projektes Claudia Preißner und Hildegard Bruns für ihre hervorragende Arbeit und die gelungene Inklusion!

Mehr zur TBA-Qualifizierungsmaßnahme

 

Suche

Wer ist online?

Wir haben 19 Gäste online

Stil / Schrift