Lormen

Lormen - Was ist das?

Das Lormen ist eine Kommunikationsform für Taubblinde zur Verständigung mit anderen Menschen, benannt nach Hieronymus Lorm.

Der „Sprechende" berührt die Handinnenfläche des „Lesenden„. Dabei sind einzelnen Fingern, sowie bestimmten Handpartien bestimmte Buchstaben zugeordnet (Lorm-Alphabet).

lormen3web

Sind beide Partner geübt im Lormen, geht die Kommunikation sehr schnell. Langsames Sprechtempo ist gut zu erzielen. Der Part des „Sprechenden" ist sehr schnell und einfach zu erlernen. Das „Lesen" der Berührungen, die Zuordnung der Buchstaben und die Zusammensetzung der Wörter erfordert deutlich mehr Übung und sehr viel Konzentration.

Probieren Sie es doch einmal aus!

Lormalphabet zum Üben
Lormalphabet als PDF
Weiter zu einem interaktiven Lernprogramm

 

Suche

Wer ist online?

Wir haben 29 Gäste online

Stil / Schrift